Archiv unserer Aktivitäten


Zu einem kurzen Film kommen sie über diesen Link.


Unsere Schwesterfirma Preziehs GmbH ist auf der Tube 2022, vom 20. bis 24 Juni in Düsseldorf vertreten. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie an unserem Stand begrüßen dürften. Sie finden uns in Halle 4, Stand Nummer 4C44


Nachdem wir gestern den Messestand unserer Schwesterfirma Preziehs fertiggestellt haben, freuen wir uns ab heute, den 20.6.22 auf ihren Besuch und einen konstruktiven Austausch.


Wir produzieren im Moment u.a. sogenannte Hordenregale. Diese Regal sind beweglich, und bestehen aus diversen gelochten Schiebeböden. Sie werden benötigt um verschiedenste Produkte zu trocknen. Die Regale können, da sie auf Maß gefertigt werden komplett in einen Trockenofen geschoben werden. Einen Einblick in den Bearbeitungsprozess können Sie hier sehen.


Um die Belastugen unserer Lochblechfassaden auf die vor Ort herrschenden Situationen abzustimmen, werden im Vorfeld Windwiderstand und Pendelschlagversuche durchgeführt. Die Fassade wird dabei  mit einem mehrfachen des bisher gemessenen Drucks belastet. Dabei darf sie sich nicht aus der Befestigung lösen. 


Anlieferung einer 400 Tonnen Presse im Jahre 1979

1979 wurde eine 400 Tonnen Presse an Dillinger Lochbleche geliefert. Heute verrichtet sie weiter ihre Arbeit  in unserer Tochterfirma DF-Bulgaria. Der ehemalige Geschäftsführer Herr Dr. Walter Koch und Herr Hans Ulrich Koch sind beim Aufbau der Presse links im Bild.


Anlieferung einer 600 Tonnen Presse im Jahre 2021

Im Juni 2021 wurde eine neue 600 Tonnen Soenen Breitpresse an die Dillinger Lochbleche geliefert. Auch hier, 42 Jahre später, nehmen der jetzige Geschäftsführer Hans Ulrich Koch und der ehemalige Geschäftsführer Dr. Walter Koch an der gleichen Stelle die Presse entgegen. 



Durch die Auslieferung und Installation der neuen Soenen Breitpresse sind wir ab sofort in der Lage Ihnen ein breiter gefächertes Portfolio zu bieten. Neue Lochbilder sind ebenso möglich wie auch größere Breiten. Gerne informieren wir Sie über alle neuen Möglichkeiten in einem kurzen Gespräch. Die Verwendung modernster Werkzeuge und eine daraus resultierende effektivere, vielseitigere Produktion wird sich positiv auf die zu realisierenden Aufgaben auswirken. Wir freuen uns Ihnen in Zukunft diese weiteren Service bieten zu können.




Zwei Jahre Planung, ein Jahr Bauzeit, Investitionssumme 3,1 Millionen Euro: Die Dillinger Fabrik gelochter Bleche GmbH investiert mit dem Bau einer neuen 3200qm großen Halle tüchtig in ihre Zukunft. "In Corona-Zeiten sind das doch gute Nachrichten", erklärte Bürgermeister Franz-Josef Berg. Er nahm die Einladung des geschäftsführenden Gesellschafters, Hans-Ulrich Koch, an, um sich vor Ort über die Weiterentwicklung des Traditionsunternehmens zu informieren und zeigte sich nach einer Werksbesichtigung beeinduckt. Das Unternehmen blickt in diesem Jahr auf das 125-jährige Bestehen zurück. Auf die Jubiläumsfeier sowie eine offizielle Einweihung der neuen Halle wurde wegen der Corona-Pandemie verzichtet.

Gegründet im Jahr 1895, hat sich die Dillinger Fabrik gelochter Bleche GmbH auf die Herstellung von Lochblechen spezialisiert und zählt heute europaweit zu den führenden Lochblechherstellern. Das Leistungsspektrum ist weit gefasst, wie Hans Ulrich Koch meinte:"ist man immer auf der Suche nach Nischen", und das offensichtlich sehr erfolgreich.Die Lochblechprodukte werden über ausländische Partner in mehr als 20 Länder geliefert. Zusammen mit Tochter- und Schwestergesellschaften beschäftigt die DF Unternehmensgruppe rund 400 Mitarbeiter, 250 davon in Dillingen. Durch die neue Produktionsstätte, und der Erweiterung des Angebotes, können bis zu 25 neue Arbeitsplätze entstehen. Das hängt nicht zuletzt auch von der weiteren Entwicklung ab.

Zwar musste auch die DF- Unternehmensgruppe durch die Corona-Krise Kurzarbeit anmelden,aber da das Unternehmen sich in seiner Produktion breit aufgestellt hat, blickt man zuversichtlich in die Zukunft. "Natürlich hat uns dieses Jahr hart getroffen, aber wenn die Maßnahmen der Politik in der Wirtschaft greifen, hoffen wir auf ein gutes Jahr 2021", erklärte Herr Koch. Neben der der neuen Halle investiert das Unternehmen in den vergangenen Jahren an allen Standorten rund 7 Millionen Euro in modernste Technik.

Gemeinsam mit Geschäftsführer T. Kraus ( DFGB Service ), und A. Rospert ( Preziehs GmbH & Co KG ) ein Schwesterunternehmen der DF-Gruppe, führte Herr Koch den Bürgermeister durch die Produktionshallen. Dort wurde Herr Berg ein kleiner Eindruck der Bandbreite des Spezialisten für gelochte Bleche gezeigt. "Ich bin froh, dass wir in Dillingen ein solch großes Unternehmen haben, das mit Investitionen und Innovationen einen wichtigen Beitrag als Arbeitgeber leistet. Ich wünsche der Unternehmensgruppe für die Zukunft weiterhin viel Erfolg", erklärte der Bürgermeister. (Quelle: Stadt Dillingen / Theobald)



Unsere Tochterfirma Perfox© präsentiert sich im Moment in Schweden auf der Lochblechmesse.


Unser Schweißroboter produziert im Moment eine große Anzahl von gelochten, verstärkten Stahlböden. Der Stahl wurde mit einer r10/15 Lochung versehen, bei der die Längsseite gefalzt ist und mit einer C Kantung versehen wurde. Zur Verstärkung der Böden werden Rechteckrohre und Flacheisen eingeschweißt. Die Regalböden werden von unserer Schwesterfirma Preziehs produziert. Hier sehen Sie den Roboter bei der Produktion.


Unserer Tochterfirma Preziehs nahm an der Filtech 2022 vom 8. bis 10 März teil. Wir danken allen Besuchern und Interessenten unseres Standes, die für eine erfolgreiche Messeteilnahme unserer Tochterfirma gesorgt haben.


Die Herstellung dieser Lochblechtrommel wurde in enger Zusammenarbeit mit unsem Kunden realisiert. Die Materialstärke lag wegen der besonderen Anforderungen bei 5 mm. Der Durchmesser der Trommel beträgt 3 m bei 8 m Länge und geradestehender Quadratlochung. Zusätzlich wurde eine Förderschnecke mit unterschiedlichen Steigungen mit unterbrochen Lauf- und Axialringen angeschweißt.



Unsere neue Image-Broschüre finden Sie hier oder im Bereich Kontakt-Downloads


Den Flyer zum Thema individuelle Trapezbleche finden Sie hier, oder im Bereich Kontakt-Dowload.


In unserem Schwesterwerk DF-Bulgaria sind die Arbeiten zur Einhausung von Presse 40 abgeschlossen (Stand 13.09.2021). Neben der vollen Funktionsfähigkeit ist jetzt auch der Lärmpegel reduziert worden, um für unsere Mitarbeiter ein angenehmeres Arbeitsumfeld zu schaffen. 


Um den Produktionsprozess zu perfektionieren, wurde heute (06.10.2021) eine weitere Safan-Kantbank in den Fertigungsprozess aufgenommen.


Unsere neue 600 Tonnen Breitpresse ist ab sofort (26.08.2021) einsatzbereit. Die letzten Arbeiten und Feineinstellunugen sind abgeschlossen und die Produktion kann beginnen. Wir freuen uns darauf ihre Aufträge mit modernster Technik, und größter Präzision ausführen zu dürfen.


Die Herstellung dieses Trommelsiebes wurde in enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden realisiert. Durch die verschiedenen Durchmesser der Lochungen von innerer und äußerer Trommel ist es möglich kleine Lebenwesen aus ihrem natürlichen Lebensraum zu sieben.


Auf dem ehemaligen Gelände der Oststadtklinik in Hannover Groß Buchholz ist auf 70.000 qm ein neues Wohnquartier mit ca. 400 Wohnungen inmitten großzügiger Grünflächen zu bezahlbaren Preisen entstanden. Hierbei entstehen sowohl Eigentumswohnungen also auch freifinanzierte und geförderte Mietwohnungen. Die Dillinger Fabrik gelochter Bleche liefert hierzu die Geländerfüllungen der Balkone und der Spindeltreppen. Das verwendete Material ist 3 mm dickes, in der Farbe RAL 7034  beschichtetes gelasertes  Aluminium.


Unserer Schwesterfirma Preziehs GmbH steht ab sofort ein neuer Schweissroboter zur Verfügung. Um den Produktionsprozess weiter zu perfektionieren und für die Serienproduktion optimale Ergebnisse zu erzielen hat die Preziehs GmbH in dieses Produktionsmittel investiert. Schnelle Produktionszeiten bei bester Qualität und kostengünstige Fertigung sind die Kriterien die wir an unsere Kunden weitergeben. Hier sehen Sie den Schweißroboter in Aktion.


Nachdem Presse 40 zur Verstärkung der Kapazitäten unseres Schwersterwerks DF-Bulgaria angeliefert wurde, sind die Arbeiten an der Verkabelung jetzt abgeschlossen. Momentan wird die schon voll funktionsfähige Presse eingehaust, um den Lärmpegel zu reduzieren.


Nachdem die Maschine ihren Platz in der Produktion eingenommen hat, ist sie mittlerweile in eine schallisolierende Kabine eingehaust worden ( Stand 19.08.2021 ). Der Anschluß der Steuereinheit und der Hydraulik laufen weiter.


Nachdem Presse 40 zur Verstärkung der Kapazitäten unseres Schwesterwerks DF-Bulgaria vor Ort angeliefert wurde sind jetzt die Arbeiten an der Verkabelung in vollem Gange. Gleichzeitig wird der Abcoiler instaliert. 


Nachdem das Fundament gegossen ist und die Maschine ihren Platz in der Produktion eingenommen hat, wird sie ab heute ( 28.06.2021) verkabelt. Diese komplexe Arbeit wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.


Heute , am 15.06.2021, wurde das Fundament der erwarteten 600 Tonnenpresse der Firma Soenen fertig gestellt. In aufwendigen Kranarbeiten wurde die 20 Tonnen schwere Stahlplatte passgenau auf das Fundament gelegt. In das Fundament ist ein Transportband integriert was die anfallenden Butzen in 2 unteridische Behälter transportiert, die ohne großen Aufwand von einen Entsorger geleert werden können.


Wie uns die Messeleitung heute am 02.03.2020 mitteilte, fällt die Tube 2020 wegen der möglichen Verbreitung des Corona-Virus in diesem Jahr aus.