14. Dezember 2017

Ein kleiner Denkanstoß und die jährliche Spende

Das Jahr neigt sich wie gewohnt dem Ende zu und die Festtage stehen vor der Tür, viele können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, jedoch gibt es nicht wenige die durch Schicksalsschläge, Verfolgung, Armut oder Krankheiten nahezu mit unüberwindbaren Hürden kämpfen müssen. Die am häufigsten betroffenen sind hierbei die Kinder.

 

 

Wie gewohnt spenden wir die DF Gruppe auch in diesem Jahr Geld, an die

 

"Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V.

und dem

"Förderverein Afrikaprojekt - Dr. Schales e.V.

 

Gleichzeitig möchten wir auch Sie ermutigen vor den Festtagen, trotz des rasanten Alltagsstresses, an die zu denken die allzu häufig vergessen werden.

Die "Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V. wurde im Jahre 1982 von betroffenen Eltern, Ärzten und Kinderkrankenschwestern ins Leben gerufen. Der Verein kümmert sich um die tägliche Versorgung betroffener Eltern und Kindern. Mit ehrenamtlichem Engagement und zahlreichen Spenden hat der Verein über die Jahre vieles erreicht: das onkologische Zentrum der Homburger Kinderklinik wurde kindgerechter gestaltet, medizinische Ausstattungen optimiert, Forschungen intensiviert, das Team der Ärzte und Pflegekräfte verstärkt, zusätzliche Spieleinrichtungen für die jungen Patienten geschaffen, Wohnbereiche für ihre Familien angeschlossen, die psychologische Betreuung verbessert und die häusliche Nachsorge ausgebaut.

www.kinderkrebshilfe-saar.de

"Förderverein Afrikaprojekt - Dr. Schales e.V. Das Ziel von Vereinsgründer Doktor Hans Schales, der bis im Jahre 2001 ärztlicher Direktor und Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe am Dudweiler Krankenhaus St. Josef war, ist die Ausbildung und Bindung einheimischer Ärzte und Fachkräfte an das St. Luke's Hospital in Simbabwe. Der Verein setzt sich auch verstärkt für die Förderung von Hilfsprojekten ein, wie z.b. Renovierung des Krankenhauses, Landwirtschaftshilfe, Patenschaften für Schulkinder, Renovierung von Schulen und das Sibambene-Aidswaisenprojekt.

Das Projekt unterstützt Hinterbliebener Aidswaisenhaushalte, die entweder von Kindern oder Großeltern geführt werden. Die HIV und AIDS Pandemie verschlechtert sich zusehends und die Zahl der Waisenkinder steigt stetig an. Ein Kinderhaushalt ist eine Familie von Waisen, in der das älteste Waisenkind (meist zw. 13 und 15 Jahre alt) die jüngeren Geschwister versorgt. Kinderhaushalte werden in einem Pilotprojekt ganzheitlich in den verschiedensten Belangen unterstützt und versorgt: Abhilfe von Missbrauch und Schwangerschaften aufgrund fehlender Sicherheit, Mietzahlungen, Strom, Nahrungsmittel und Grundversorgungskosten, Kleider, Decken und Schulgebühren.

www.afrikaprojekt-schales.de

Sie können auch mit Ihrem Förderbeitrag mithelfen, diese wertvolle geleistete Arbeit zu unterstützen und den Betroffenen damit das Gefühl geben, in guten Händen zu sein.

 

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.