Villa in den Beskydy Bergen Tschechien

Der Neubau befindet sich am Rande des südlich abfallenden ca. 6500m² großen Grundstückes, unweit von der Stadt Valasske Mezirici im ländlich geprägten Beskyden-Gebirge. Im südlichen Teil ist das Grundstück durch einen naturbelassenen Wald begrenzt, in Richtung Ost-West durch eine Schlucht, die ihr Ende an einer Talsperre findet.

Der Starke Kontrast zwischen der Fassade aus perforiertem Aluminium Lochblech, produziert von der Dillinger Fabrik gelochter Bleche GmbH und dem, gänzlich aus Holz bestehenden Interieur fällt dem Betrachter sofort ins Auge. Das 3D-Muster der perforierten Fassade bildet die zweite Haut des Hauses, ist Sonnenschutz, Windschutz und Sicherheitssperre in einem und erinnert an die, in der Region so verbreitete Tradition der Spitzenweberei.

Was die Konstruktion des Neubaus angeht, handelt es sich um die in der Region typische Holzbauweise jedoch technologisch auf der Höhe der Zeit. Die innovative Verbundbauweise aus Stahl und Holz kreiert das Holzhaus des III. Jahrtausends. Die 380 m² Fassade besteht aus gekanteten, 2 mm dicken und nachträglich eloxiertem Aliminium Lochbleche mit einer geradestehenden, eckigen Langlochung.

Nicht nur architektonisch setzt die Villa Akzente. Ihre Integrität zur Natur beweist sie durch die hochintelligente Steuerung durch der Wärmepumpenheizung mit solarer Unterstützung für Wasser und Heizkreisläufe, sowie eine niedrigenergiebauweise mit den Werkstoffen Holz, Glas und Metall in unterschiedlicher Zusammensetzung.

Dipl. Ing. Arch. Zdenek Trefil

www.tref-a.cz

Architekt: Dipl. Ing. Arch. Zdenek Trefil, www.tref-a.cz
Bauherr: private Person
Baustelle : Valašské Meziříčí, Tschechische Republik
Wohnfläche: 310,93 m2
Umbauter Raum: 1.200 m3
Baukosten: ≥ 1 Mio. Euro