Un Gebäude Kopenhagen

 

Strahlenförmig weisen die acht Gebäudeflügel des regionalen Hauptsitzes der Vereinten Nationen in alle Richtungen. Die Innenverkleidung des Geländers ist am oberen Ende als Handlauf (30 x 50 mm) ausgebildet, im unteren Drittel sind Leuchten integriert. Das Steigungsverhältnis beträgt 15/31.
Die fünfgeschossigen, mit weißen Faltläden aus Aluminium Lochblech bekleideten Gebäudeflügel stehen auf einer mit poliertem, braunen Stahl verkleideten Basis und ragen zum Teil darüber hinaus. Die drei Meter langen, perforierten Fassadenelemente wurden speziell für dieses Haus entwickelt. Sie spenden Schatten in den Büros, ohne die Aussicht und das Eindringen von Tageslicht zu verhindern. Der Lochblech Sonnenschutz ist individuell regelbar und erzeugt eine lebendige, dynamische Fassade.
Das gesamte Gebäude wird mit gefilterter Frischluft von außen versorgt, die Kühlung erfolgt fast vollständig über Meerwasser. Das Dach ist mit Solarpaneelen zur Stromerzeugung versehen, die WC-Spülung erfolgt fast komplett mit gesammeltem Regenwasser. Das Gebäude soll eines der energieeffizientesten des Landes werden.

 

Quelle:www.baunetzwissen.de

Architekten: 3XN, Kopenhagen
Projektbeteiligte: Orbicon, Ballerup (Statik, Gebäudetechnik); Schønherr, Kopenhagen
Bauherr: FN Byen (Copenhagen Port & City Development)
Fertigstellung: 2013
Standort: Marmorvej 51, 2100 Kopenhagen