4. Januar 2017

Lochblech in der Aufbereitungstechnik

Heute möchten wir einen Auftrag aus dem Bereich Aufbereitungstechnik präsentieren. Es handelt sich dabei um eine Lochblechtrommel für eine Trommelsiebmaschine, die beispielsweise in der Recyclingtechnik und in der Kompostherstellung Verwendung findet.

Die Siebtrommel hat eine Länge von 12,3m und einen Durchmesser von 3m.

Die Ummantelung besteht aus 6mm dicken Lochblechplatten aus Stahl, welche mit einer versetzten Quadratlochung versehen sind. Die Lochweite beträgt 6mm und die Teilung 10mm. Zusammengebaut wird die Baugruppe aus insgesamt 15 Stück Einzelblechen, welche mittels Schweißroboter verbunden und anschließend in einem anspruchsvollen Weiterverarbeitungsprozess zu einer Trommel zusammengebaut werden. Komplettiert wird das System mit Lauf- sowie Dichtringen.

Im Innern wird eine zweigängige Förderschnecke über die Gesamtlänge angeschweißt. Diese dient zum Transport des zu siebenden Materials.

Höchste Präzision bei der Herstellung, erlaubt selbst bei diesen Abmessungen Toleranzen im mm-Bereich.